WIR SIND FREUNDE Trommeln, Singen, Tanzen


Kinderlieder-Praxisseminar zu Resilienz und Gewaltprävention

 

 

Singen und Musizieren stärken das einzelne Kind und die Gemeinschaft. Musik ist Gewaltprävention und Intelligenzförderung und macht dazu noch Spaß. Es erwarten Sie ein paar Stunden mit viel Musik, Bewegung und Freude, aber auch Reflexionen und Informationen zu aktuellen pädagogischen Themen wie z.B. Resilienz und Integration.

Musik kennt keine Grenzen und gemeinsames Singen verbindet. In einer Zeit der allgemeinen Verunsicherung und zunehmender Identitätsängste kann gemeinsames Musizieren, Singen und Tanzen das Entstehen von Gemeinschaft und Identität fördern und dabei helfen, gegenseitige Befremdung zu überwinden.

Dabei ist das "Prinzip des Miteinanders" wesentlich. Das gilt für alle Menschen, für Alt und Jung, für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Hautfarbe, für Menschen mit und ohne Behinderung und auch für geflüchtete und hier beheimatete Menschen.

 

Es braucht Anlässe der Begegnung und schöne gemeinsame Erlebnisse. Erfahrungen eines angstfreien Miteinanders können Vorurteile ins Wanken bringen und Herzen öffnen. Das Medium Musik und vor allem das Singen ist dafür besonders geeignet. Wer singt, hat keine Angst.

 

Unsere Erfahrungen mit Kindergarten- und Schulprojekten zur Gewaltprävention und zur Inklusion zeigen, dass die Resonanz auf Mitmach-Konzerte bei Kindern und Jugendlichen genauso groß und positiv ist wie die ihrer Pädagogen und Eltern. Die Begeisterung erfasst den gesamten Schulbetrieb, genauso die Familien oder den Alltag im Kindergarten. Es wird wieder gesungen und das Klima ändert sich.


Wir singen Lieder und Kanons, tanzen einfache Reigen- und Kreistänze. Wir trommeln mit unserem Körper und auf mitgebrachten Mörteleimern. Ausgehend von Sprachrhythmen wie wir sie in Kinderreimen finden, fördern wir so ganz nebenbei den Spracherwerb. Neu ist der bewusste und reflektierte Einsatz von Gebärden, eine Bereicherung für den pädagogischen Alltag. Unsere kleinen Kinder lieben die Nachahmung mit Händen. Genau diese Art des Kontakts brauchen sie für eine positive Entwicklung ihrer Lern- und Empathiefähigkeit.


Unmada ist es sehr wichtig, dass sich auch Pädagoginnen und Pädagogen angesprochen fühlen, die sich selbst für unmusikalisch halten. Musik machen und Singen sind natürliche Lebensäußerungen eines jeden Menschen. Die einseitige Orientierung auf Leistung hat schon zu viele verstummen lassen. Geben wir uns und den Kindern die Freude an der Musik und am gemeinsamen Singen, Spielen, Tanzen und Trommeln zurück. Und erleben wir hautnah wie so Freundschaft entsteht.

 

Damit Sie alles gut erinnern können, bringt Unmada für Sie als Arbeitsmaterial das Heft und die CD „Wir sind Freunde“ mit.

l